Allgemein

Sommer…

Hallo ihr Lieben,

Dieses Jahr ist ja seit langem – so empfinde ich es – mal wieder ein richtiger Sommer. Jeden Tag um die 30 Grad, man kann abends ewig lange draußen sitzen,…

Mir persönlich ist es schon zu warm. Diese drückende Hitze schon früh morgens… das vertrage ich mittlerweile nur noch schlecht. Früher konnte ich stundenlang in der Sonne liegen und mich bräunen lassen. Aber heute, nach den Kindern, da vertrage ich das einfach nicht mehr. Kennt ihr das?

Wir wohnen in der oberen Etage. Da das Haus anscheinenden nicht wirklich gut isoliert ist, haben wir hier selbst nachts noch mit der Hitze zu kämpfen. Und können trotz spät abends geöffneter Fenster… kaum schlafen.

Aber für die Kinder, die ja momentan Sommerferien haben, ists natürlich super. Jeden Tag warm, Schwimmbad… da freut man sich mit. Und ich kann mich erinnern, dass es bei uns, als wir noch Kinder waren, ebenfalls so war 😀

Und trotzdem… ein Tag Regen und ein wenig „kühler“ würde uns glaub ich allen gut tun. Vor allem auch der Natur.

Wie geht ihr mit der Hitze um? Was macht ihr bei dem Wetter? Macht euch die Hitze zu schaffen?

Viele Grüße

Eure Jungsmama

Advertisements
Allgemein

Warum wir Dinge aufschieben…

Hallo ihr Lieben,

Bedingt durch einen Kommentar zu einem meiner Blogposts habe ich mich damit beschäftigt, warum wir Arbeiten/Aufgaben/Ziele aufschieben. Und mich gefragt, ob es aus Faulheit oder wegen mangelnder Willenskraft ist? Oder einfach deshalb, weil wir uns zu viel vorgenommen haben?

Da ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigte, stieß ich unter anderem auf den Ausdruck „Deferred Life Plan“ (= aufgeschobener Lebensplan). Dieser Begriff beschreibt die menschliche Neigung, Wünsche auf später zu verschieben. Es scheint für uns in Ordnung zu sein, daraufhin zu arbeiten, in der Zukunft glücklich zu sein. Und dadurch verbringen wir viel mehr Zeit damit, uns auf das, was wir tun wollen, vorzubereiten, als damit, es wirklich zu tun.
Bestes Beispiel dafür ist, wenn man immer alles bis zur Rente aufschieben will. Ich kenne so viele Leute, die immer sagen oder gesagt haben: Wenn ich erstmal in Rente bin, dann habe ich mehr Zeit, um dies und das zu tun, dann werde ich reisen… Und die wenigsten tun dann, wenn sie endlich das Rentenalter erreicht haben, auch das, was sie sich vorgenommen haben.
Sei es durch Krankheit oder weil das Geld dafür nicht mehr vorhanden ist… Irgendwas kommt meist dazwischen.

Auch ich erwische mich oft dabei, wie ich Dinge aufschiebe. Z.B. ich werde wieder mehr Sport machen, wenn die Kinder größer sind. Wir werden dies oder das tun, wenn ich wieder mit arbeiten gehe…
Mein Mann ist da das genaue Gegenteil von mir. Er hat vor mir verinnerlicht, dass wir jetzt Leben und dieses Leben auch genau jetzt genießen müssen und nicht erst später. Denn wer weiß schon, wie lange man dieses Leben führen kann. Wie lange man in der Lage ist, sein Leben zu genießen.
Nach und nach verinnerliche ich dies auch immer mehr und versuche, es so gut es geht, umzusetzen. Ich habe damit begonnen, mir Gedanken darum zu machen, welche Länder und Orte ich gerne sehen würde. Und mir eine Liste erstellt. Passend zu der Liste plane ich dann mithilfe von Reiseführern und dem Internet die nächsten Urlaube, die aktuell etwas mehr sind und auch länger ausfallen, da mein Mann die Chance genutzt hat und seinen Elternurlaub in Anspruch genommen hat. Jetzt, wo wir noch reisen können, ohne auf Schulferien angewiesen zu sein. Und es macht mir richtig viel Spaß!
Vor allem auch deswegen, weil wir das zeitnah umsetzen (können).

Laut Manfred Beutel, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Mainz ist das nicht so einfach. Im Vordergrund stehe oft die Angst, einer Aufgabe nicht gewachsen zu sein und zu versagen. Der richtige Weg sei Selbstreflexion. Sich zu fragen, warum es so lukrativ ist, sich abzulenken, welche Ziele realisierbar sind und in welcher Zeit.
Wichtig sei vor allem, die eigenen Leistungsansprüche nicht zu hoch zu stecken, weniger perfektionistisch zu sein und sich keine unrealistischen Ziele zu stecken

Ist es generell nicht so, dass man den Moment genießen soll?
Wir versuchen alle, das Beste aus unserem Leben zu machen. Verlieren den Moment aus den Augen…
Wie soll man zufrieden sein wenn man für morgen noch so viel vor hat? Da hilft es, die eigenen Ziele zu hinterfragen.
Das soll nicht heißen, dass alle Ziele sinnlos sind. Aber damit ein Ziel lohnenswert ist, sollte der Weg dorthin schon Freude bereiten. Beispielsweise Diät. Man kann sich vornehmen, abzunehmen, indem man weniger isst und Sport treibt… Aber wenn der Weg dorthin – das Hungern oder der Sport – keinen Spaß macht, wird man sein Ziel – Gewichtsreduktion – immer mit Qualen verbinden und somit nie erreichen.

Wie realistisch sind unsere Erwartungen?
Unsere eigenen Erwartungen lassen uns oft unglücklich werden. Wir erwarten, dass schöne Häuser uns glücklich machen, dass Weihnachten idyllisch sein muss, dass unsere Arbeit Spaß machen muss, dass der Partner uns glücklich macht…
Doch – je mehr wir erwarten, desto unglücklicher werden wir. Unsere Ansprüche sind meist höher, als die Realität leisten kann.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als Jetzt
Beginne noch heute mit dem Erfüllen deiner Wünsche und nicht erst, wenn die Kinder aus dem Haus sind, du abgenommen oder im Lotto gewonnen hast. Verschieben kostet Lebenszeit. Einen besseren Zeitpunkt als jetzt gibt es nicht, denn wer weiß, wie unser Leben verläuft und wie lange es andauert.

Neue Vorsätze sind schnell getroffen. Doch meist sind wir, was unsere Vorsätze betrifft, zu optimistisch oder wir verlieren sie im Alltag aus den Augen.

In diesem Sinne sollten wir versuchen, unsere Ansprüche etwas herunter zu schrauben und unsere Vorsätze und Ziele so wählen, dass sie realistisch zu erreichen sind.

Quellen: http://www.morgenpost.de und http://www.trausteiner-tageblatt.de

Allgemein

Zwischenstand meiner Liste: 101 Dinge in 1001 Tagen

Hallo ihr Lieben,

ich war eben dabei, meinen Blog nochmal durchzusehen und bin dabei auf diese Liste gestoßen. Zur Hand genommen habe ich sie – ich habe sie ausgedruckt – schon öfter. Ich habe mich nochmal mit den einzelnen Punkten auseinandergesetzt und geschaut, was ich abhaken kann. Rausgekommen ist, dass es so vieles gibt, was noch offen steht.

Warum? Weil ich noch nicht dazu kam, weil ich es aufgeschoben habe… Dabei sollte man eigentlich jede Gelegenheit nutzen, die man bekommt, um die für sich selbst relevanten Punkte abhaken zu können.

101 Dinge in 1001 Tagen

Finanzen und Organisation

001  Spardose kaufen ERELEDIGT 29.11.17

002  Lege jede Woche 1 Euro in die Spardose

003  Für jeden erfüllten Punkt kommt zusätzlich 1 Euro in die Spardose

004  Für jeden nicht erfüllten Punkt kommen zusätzlich 5 Euro in die Spardose

005  Adressbuch aus Papier anlegen

006  Liste monatlich aktualisieren

007  Mindestens 2 Monate Haushaltsbuch führen

Liebe, Familie und Freunde

008  Wenigstens 1mal pro Monat Freunde treffen (17.12.17/13.1.18/24.2.18/5.3.18/21.4.18/5.5.18/30.6.18)

009  Wenigstens eine neue Freundschaft schließen ERLEDIGT im Urlaub Mai/Juni 18

010  3mal pro Jahr mit dem Mann alleine ausgehen

011  Wieder zu einer Ladys Night im Kino gehen

012  Mit den Mädels ausgehen

013 Bekannte 2mal pro Jahr besuchen

014  Bilderrahmen mit Fotos von Familie und Freunden fertig stellen ERLEDIGT 1.1.18

015  Fotoalben für den Großen von den ersten Lebensjahren fertig stellen

016  Fotoalben für den Kleinen von den ersten Lebensjahren fertig stellen

017  Fotoalbum vom Urlaub 2017 erstellen

018  Fotoalben von den Elternurlauben erstellen

019  Mich einmal mit ehemaliger Arbeitskollegin treffen

020  Mich einmal mit einer weiter entfernten Freundin treffen, die ich aus dem Internet kenne treffen

021  Mich einmal mit einer alten Freundin treffen, die jetzt weiter weg wohnt ERLEDIGT 1.5.18

022  Picknick mit Mann und  Kindern machen

Blogs/Instagram

023  Auf Instagram insgesamt 150 Follower haben ERREICHT am 7.12.17

024  Auf meinen Blogs insgesamt 10 Follower haben ERREICHT am 8.7.18

025  Mindestens alle 2 Wochen einen Blogbeitrag schreiben

026  Mindestens alle 2 Wochen was bei Instagram posten bisher geschafft

Beruf + Bildung

027  Eine neue Stelle finden

028  Mich Bloggertechnisch weiterbilden/verbessern 3.1.18 Buch über Blogs gelesen, Blogs daraufhin abgeändert/verbessert)

029  Mein Englisch auffrischen

Körper und Seele

030  Crosstrainer kaufen

031  Crosstrainer (außer wenn krank oder im Urlaub) mindestens 2mal wöchentlich nutzen

032  5 Kg abnehmen

033  einen Aerobikkurs machen

034  einmal professionell schminken lassen

035  Fotoshooting nur für mich

036  Zur Pediküre gehen

037  Neue schöne Schminke kaufen, die ich mir sonst nicht kaufen würde Erledigt am 16.5.18 (vorm Urlaub) 🙂

038  Neue Haarspange kaufen

039  1 Woche keine Süßigkeiten

Kreatives, Hobby und Freizeit

040  Schultüte für den Großen basteln

041  Laterne basteln mit den Kindern

042  Weihnachtskarten selbst basteln

043  8 Weihnachtskarten verschicken (20.12.17 4 Karten verschickt, weitere folgen)

044  Scrapbook erstellen

045  Sunrise Avenue nochmal live erleben

046  20 neue Rezepte (egal, ob Kuchen, Brot, Plätzchen…) ausprobieren (5.12.17 Weckmänner und Weißbrot, 12.12.17 Erdnussplätzchen, 13.12. Mandeltaler und Marzipanspiralen)

047  5 neue Bücher lesen (März 18: Der Mann, der glücklich sein wollte / Mai 18: Die Frauen vom Löwenhof (1. Teil der Saga) / aktuell: Mein Herz in 2 Welten)

048  alle 3 Monate ein Familienfoto machen (24.12.17 / März 18 / Mai/Juni 18)

049  Mindestens 4mal Singstar spielen

050  Briefe an die Kinder schreiben

Haus und Garten

051  Neue Schrankwand fürs Wohnzimmer kaufen

052  Speicher räumen

053  Balkon für den Sommer aufräumen und hübsch machen

054  Mindestens 2mal pro Jahr Fenster putzen (April 18)

055  Meinen Kleiderschrank ausmisten

056  den Kleiderschrank vom Großen ausmisten

057  den Kleiderschrank vom Kleinen ausmisten

058  Badschränke ausmisten

059  Kosmetika ausmisten

060  Bilderrahmen aufhängen ERLEDIGT 1.1.18

Food

061  Rezeptbücher auf Vordermann bringen, evtl mit Bildern

062  Pralinen selbst machen

063  Mindestens 3mal Cake Pops backen

064  Mindestens 3mal Hörnchenwaffeln backen

065  Mindestens 2mal im Jahr mit Thomas alleine oder plus Kinder im Restaurant essen gehen

066  Nudeln selbst machen

067  Maultaschen selbst machen ERLEDIGT 16.12.12

068  Lebkuchenhaus für die Kinder backen

Shopping

069  Ein paar hohe Wanderschuhe kaufen ERLEDIGT März 18

070  2 neue Jeans kaufen

071  Ein paar Sandalen kaufen

072  2 Thermostrumpfhosen kaufen ERLEDIGT am 23.12.17

073  2 neue Kleider oder Röcke kaufen ERLEDIGT Juni/Juli 2018

074  was schönes für meinen Mann kaufen

075  was schönes für die Kinder kaufen

076  Sommerjacke für mich kaufen

077  Schönen Schal für mich kaufen

078  Einmal alleine mit Mann shoppen gehen

079  Einmal mit meiner Schwester shoppen oder zu Ikea

080  Neuen Laptop kaufen ERLEDIGT 25.11.17

081  5 neue Dvd´s/BluRays kaufen

082  3 neue CD´s kaufen

Unterwegs

083  Nordspanien erkunden

084  Alhambra sehen

085  2 neue (für mich unbekannte) Weihnachtsmärkte besuchen (10.12. Konz)

086  Nach Dänemark fahren

087  Mindestens 5 neue Orte in Deutschland erkunden

088  Eifelpark mit den Kindern

089  Freizeitpark mit den Kindern

090  Osterprozessionen in Spanien sehen

091  1 Tag alleine mit Mann verbringen

092  Mit Mann und Kindern in den Zoo

Sonstiges

093  Kinderkleidung verkaufen

094  Spielsachen, die nicht mehr gebraucht werden, aussortieren

095  Sachen von uns, die nicht mehr gebraucht werden, weggeben

096  Wellnesswochenden

097  Was verrücktes tun

098  Alle Daten/Bilder auf einer externen Festplatte sichern

099  Neues Fahrrad kaufen

100  Mind 50 km mit dem Fahrrad fahren

101  Lotto spielen

Beginn: 24.09.2017

Ende: 20.08.2020

Habt ihr auch eine solche Liste? Wie viele Punkte könnt ihr schon abhaken?
Ich muss sagen, dass ich die letzten Zeit ein wenig schludrig damit umgegangen bin, weil ich mich einfach auf andere Dinge konzentriert habe. Aber ich habe mir eben meine ausgedruckte Liste neben die Tür gepinnt und werde so versuchen, ihr wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken 😉

Euch einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende

Viele Grüße
eure Jungsmama

Allgemein

*WERBUNG* Produkttest Odol Med 3 All in one Schutz

Hallo ihr Lieben,

ich bin nach dem Urlaub… immer noch etwas hinten an mit meinen Posts.

Vor über einer Woche kam mein Testpaket von TRND für die Odol Med 3 Zahnpasta mit All in One Schutz an. Darin enthalten waren 3 Tuben Odol Med 3 All in One Schutz Original (je 75ml), 10 Rabattcoupons zum verteilen an Freunde, Bekannte… und der Projektfahrplan.

Wir haben die Zahnpasta sowohl mit einer Handzahnbürste als auch mit der elektrischen Zahnbürste getestet und sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Die Zähne fühlen sich danach wunderbar glatt und sauber/rein an. Mit der elektrischen Zahnbürste noch ein bisschen mehr. Außerdem hat die Zahnpasta einen sehr angenehmen Geschmack, der nicht – wie bei manchen Zahncremes – sehr intensiv ist, sondern wirklich einfach angenehm und unaufdringlich.

Wir sind sehr zufrieden damit und empfehlen sie klar weiter.

Kennt ihr die Odol Med 3 mit All in One Schutz bzw benutzt ihr sie? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

Viele Grüße
eure Jungsmama

IMG_6344

Allgemein

Bucket List

Bucket List – Was ist das?
Eine Liste von Dingen, Erfahrungen und Erlebnissen, die man in seinem Leben noch gemacht haben will, ehe man stirbt. (Bekannt aus dem Film „Das Beste kommt zum Schluss“ („The Bucket List“) mit Jack Nicholsen und Morgan Freeman)

Warum eine Bucket List?
Wir leben in einer unheimlich schnelllebigen Zeit, sind permanent erreichbar. Da verliert man schnell den Blick für das Wesentliche. Oft verlieren wir unsere Träume und Ziele aus den Augen. Darum ist die Bucket List eine tolle Möglichkeit, sich all dies immer wieder vor Augen zu führen.

Was soll auf die Bucket List?
Am Besten nimmt man sich ein bisschen Zeit und stellt sich vor, dass seine Zeit im Leben nur noch begrenz wäre. Und überlegt dann, was einem wirklich wichtig ist, was man auf jeden Fall noch erreichen oder erlebt haben will, ehe man irgendwann das zeitliche segnet.
Welchem Menschen man vorher noch gerne dieses oder jenes gesagt haben möchte, welche Orte man vielleicht noch gerne sehen würde…

Was soll das bringen?
Die Bucket List soll einen motivieren, die Dinge, die man selbst für wichtig erachtet, in den Fokus zu rücken. Vielleicht sogar Dinge ans Licht bringen, die bisher bewusst noch gar nicht in deinem Fokus standen.

Beim stöbern in anderen Mama-Blogs, unter anderem in diesem hier https://www.moms-blog.de, bin ich auf das Thema Bucket List gestoßen. Und genau wie das Thema mit der 1001-Tage-Liste, hat es mich nicht mehr los gelassen. Und so habe ich mich gemütlich hingesetzt und überlegt, was ich denn noch so in meinem Leben erleben/sehen möchte. Dabei kam meine persönliche Bucket List zustande, die ich hier mit euch teile.

Meine persönliche Bucket List
– Osterprozession in Spanien sehen
– Granada mit Alhambra erkunden
– Einmal richtig Winterurlaub machen
– Einmal etwas wirklich verrücktes tun
– Einmal ein Fotoshooting nur für mich, bei dem ich professionell geschminkt bin
– Einmal ins Weihnachtsmanndorf am Polarkreis – Rovaniemi
– Wellness-Wochenende
– Richtig schick essen gehen
– Einmal richtig schön shoppen gehen, ohne aufs Geld zu achten
– Mein Alt-Luxemburg-Porzellan vervollständigen
– Deutschland erkunden (z.B. Burgenstraße, Märchenstraße…)
– den Campingplatz in Bensersiel
– Noch eine Fremdsprache lernen
– Einmal eine Kreuzfahrt unternehmen
– 1 Woche ohne Handy, Fernsehen und Internet
– Einige Länder Europas mit dem Wohnmobil bereisen, wie z.B. Nordspanien, Südspanien
bis nach Portugal an die Algarve, Dänemark, Polen, Frankreich, Schweden, Italien,
Österreich/Schweiz und Liechtenstein
– Handlettering lernen
– Picknick mit Mann und Kindern
– Kurs gegen Flugangst machen
– Einmal nach Australien/Neuseeland fliegen
– Mehrtägige Fahrradtour an der Ostsee entlang mit Mann
– Mit den Kindern in den Kletterpark
– Lagerfeuer mit den Kindern
– Ins Legoland mit den Kindern
– in den Playmobil-Fun-Park mit den Kindern
– Eine Flaschenpost abschicken
– Mit den Kindern ins Museum gehen
– Einen schönen Blumenstrauß pflücken

Wie würde eure persönliche Bucket List aussehen? Habt ihr vielleicht auch eine? Ich würde mich über eure Kommentare zu dem Thema sehr freuen

Allgemein, Produkttest

*Werbung* Produkttest Tempo fresh to Go

Dank Konsumgöttinnen durfte ich Tempo fresh to Go Classic testen. Sie sind vielseitig einsetzbar, reißfest und hinterlassen vor allen Dingen kein klebriges Hautgefühl. Der Duft ist toll. Das sagen übrigens auch Bekannte und Freunde, die ebenfalls kleine Kinder haben. Mit Kindern kann man eh nie genug Feuchttücher dabei haben 😂 Wir nutzen Sie zb unterwegs beim Einkaufen, auf dem Spielplatz, beim Eis essen und auch im Urlaub. Auch als Feuchttuchersatz beim Windelwechsel mussten sie schon hinhalten.

Wir sind sehr zufrieden damit und kaufen auf jeden Fall nach.

Allerdings werde ich auch noch die anderen Sorten ausprobieren. Dabei stehen die Protect ganz oben auf meiner Liste, da sie einen antibakteriellen Wirkstoff haben, der gerade in der Erkältungszeit und beim 🛒 für mich persönlich eine große Rolle spielt.

Kennt ihr Tempo fresh to Go? Wie ist eure Meinung dazu?

Allgemein, Produkttest

*Werbung* Produkttest Philips Hue

Dank Konsumgöttinnen durfte ich das Starter-Set von PhilipsHue testen.

Die Verpackung des Sets sieht ansprechend aus. Der Inhalt besteht aus 3 LED-Glühbirnen, 1 Switch und 1 Hue Bridge.

Die Einrichtung ist simpel. Einfach die LED-Glühbirnen in die gewünschten Lampe eindrehen, Hue Bridge einstecken und mit dem Router verbinden. Fertig!

Super ist die große Kompatibilität des Systems mit anderen Smart-Home-Systemen, wie zb Amazon Alexa (damit haben wir gekoppelt, um die Sprachsteuerung nutzen zu können) oder Apple HomeKit.

Natürlich kann man das Starter-Set mit zusätzlichen LED-Lampen erweitern.

Besonders toll ist, dass man mit Philips Hue die eigene Anwesenheit, zb im Urlaub simulieren kann.

Kennt ihr Philips Hue? Wie ist eure Meinung dazu?